Betonsanierung

Sicherheit mit Langzeitwirkung
  • Betoninstandsetzungen an turmartigen Bauwerken
  • Rissinjektionen
  • Erstellung von Leistungsbeschreibungen
  • Bestandsaufnahmen
Unser Unternehmen realisiert Betoninstandsetzungen mit zugelassenen Produkten namhafter Hersteller unter dem Einsatz neuester Verfahren.

Dabei berücksichtigen wir sowohl die Instandsetzungs-Richtlinie DAfStb , die ZTV-SIB als auch die ZTV-Riss in den neuesten Fassungen. Unser Ingenieur- und Baustellenpersonal besitzt einen personenegebundenen SIVV-Schein.

Spritzbetonarbeiten

  • großflächiger Einsatz von fehlendem oder geschädigtem Beton
  • Erhöhung der Betondeckung der Bewehrung von Bauteilen mit ruhender und dynamischer Belastung
  • Einbettung von Zusatzbewehrung zur Erhöhung bzw. Wiederherstellung der Tragfähigkeit von Stahlbetonbauteilen
  • Arbeiten im Nass- und Trockenspritzverfahren
  • Einsatz von kunststoffmodifizierten Spritzbetonen

Reprofilierung


Die Reprofilierung wird für das Instandsetzen geschädigter Stahlbetonbauteile unter Berücksichtigung des notwendigen Korrosionsschutzes der Bewehrung zur Schaffung einer ausreichend dicken und dichten Betondeckung am häufigsten verwendet.
  • Untergrundvorbereitung (Beton und Stahl)
  • Korrosionsschutzbeschichtung der Bewehrung
  • Haftbrücke
  • Betonersatz zur Reprofilierung
  • Egalisierungsspachtel
Die bewusste und qualitätsgerechte Ausführung dieser Arbeitsschritte durch unser Fachpersonal ist die wirksamste Qualitätssicherung für den Kunden.

Rissverpressung


Verpressung / Injezieren von Rissen mit:
  • Epoxidharz (EP)
  • Polyurethanharz (PUR)
  • Zementleim (ZL) oder
  • Zementsuspension (ZS)

Je nach Anwendungsziel erreichen wir dadurch:
  • Verhindern des Zutritts von korrosionsfördernden Stoffen
  • Beseitigen von rissbedingten Undichtigkeiten
  • Herstellung einer zug- und druckfesten Verbindung
  • Herstellen einer begrenzt dehnfähigen Verbindung

Oberflächenschutz


Der Oberflächenschutz dient der Erhöhung der Dauerhaftigkeit der Betonbauteile gegen eine Vielzahl von äußeren Einwirkungen und Beanspruchungen, er sollte Teil jeder Instandsetzungsmaßnahme sein.

Für den Oberflächenschutz gelten folgende Methoden:
  • Hydrophobierung
  • Imprägnierung
  • Beschichtung
Insbesondere an Bauwerken in der Industrie haben wir die unterschiedlichsten Oberflächenschutzsysteme erfolgreich eingesetzt.
bs 1
betonS1 1
bs 2
bs 5